22. August 2010

Kuhflecken-Kuchen


# 250 g Butter oder Margarine
# 1 Prise Salz
# 220 g Zucker
# 2 Päckchen Vanillin-Zucker
# 6 Eier
# 500 g Mehl
# 1 Päckchen Backpulver
# 100 ml Mineralwasser
# 400 g Vollmilch Kuvertüre
# 600 g Schlagsahne
# 200 g weiße Kuvertüre

Zubereitung
Weiches Fett, Salz, Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Mit 100 ml Mineralwasser abwechselnd unter die Masse rühren.
Fettpfanne des Backofens fetten und den Teig darauf glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Inzwischen Vollmilch Kuvertüre grob hacken. Sahne erhitzen (nicht kochen!) Kuvertüre einrühren und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
Masse mit dem Mixer aufschlagen und auf den Blechkuchen streichen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
Inzwischen die weiße Kuvertüre grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Mit einem Teelöffel Kuhflecken auf den Kuchen auftragen. Fest werden lassen und in 18 Stücke schneiden.
(Das Rezept ist aus dem Buch "Blechkuchen mit und ohne Frucht.)

1 Kommentar:

  1. mmmhhh! Der sieht ja wieder zum Reinbeissen lecker aus!

    Liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen