7. November 2011

Neues von Max & Mitch

Am Samstag war es soweit: Mitch durfte seinen 1. Ausflug nach draußen machen. Er, der sich im Haus maximal von der Couch zum Futterschälchen und zurück bewegt und das auch nur im Schneckentempo, wurde draußen wieder jung und mobil. Er sprang und rannte von einem Nachbarn zum nächsten und wieder zu uns zurück. Er genießt es sichtlich draußen zu sein, obwohl er bei der Vorbesitzerin ein reiner Wohnungskater war. Gestern Nachmittag und Abend kam er nur zum Fressen zurück und spät abends brachte er uns sogar schon eine Maus mit.


Max ist leider noch nicht soweit. Er muss noch ein paar Tage zuhause rumhängen. Das gefällt ihm überhaupt nicht. Jedesmal, wenn Mitch an ihm vorbeiläuft, wird der von vorn bis hinten abgeschnüffelt. Und wenn Mitch draußen ist, muss Max unbedingt die Terrassentür bewachen.

Zwischendurch gönnt er sich aber auch mal eine Pause und döst auf meinem Basteltisch an der Heizung.

Wenn Mitch zuhause ist, schläft er gerne auf meiner, oder vielmehr seiner Kuscheldecke auf der Sofalehe.

Manchmal darf ich mir die Decke auch mal ausleihen. Mitch ist da großzügig. Natürlich gibt es Decke und Mitch nur im Doppelpack. Er liegt dann auf oder zwischen meinen Füßen und schnurrt vor sich hin. So ein Kater ist schon praktisch - nie mehr kalte Füße beim Mittagsschlaf!

1 Kommentar:

  1. Oh das war ja ein großes Abenteuer für Mitch. Und er war so dankbar, dass er gleich ne Maus mitbrachte - echt klasse :-) Bravo Mitch. Und schön der Dosine die Füße wärmen :-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen