5. Februar 2012

XXL-Ostfriese

Samstag waren wir mit meiner Schwägerin und ihrem Hund Luis beim XXL-Ostfriesen Tamme Hanken.
Ich hatte ihn schon einige Male im Fernsehen gesehen und wusste gar nicht, dass wir nur eine gute Stunde Autofahrt von ihm entfernt wohnen.
Zusammen mir uns waren noch ca. 20 andere Hundehalter, eine Pferdebesitzerin und ein Ochse mit seinem Bauern dort.
Tamme Hanken stellte fest, dass Luis nicht, wie die Tierärztin vermutet hatte, an Rheuma leidet. Nach einer ausführlichen Untersuchung empfahl er eine UV-Lampe für das allgemeine Wohlbefinden, da Luis nur sehr wenig Fell hat und fast immer friert. Gegen die Allergie, die bisher kein Tierarzt in den Griff bekommen hat, bekommt Luis jetzt Weizen- und Gerstefreies Futter und zusätzliches Frischfutter aus Pferdefleisch. Ich bin gespannt, was es bringt.
Ein paar Fotos habe ich euch auch mitgebracht.
Tamme Hanken und der Ochse

Tamme Hanken und das Pferd

Luis wird untersucht

Spaziergang durchs verschneite Friesland

Meine Schwägerin wollte nicht wieder fahren, bevor sie nicht den berühmten Jumper von Tamme Hanken gesehen hat. Sie hat ihn einfach gefragt, ob wir in den Stall dürfen und Tamme Hanken hatte nichts dagegen.

Auf der Rückfahrt ist mir aus dem fahrenden Auto noch ein Schnappschuss vom wunderschönen roten Sonnenuntergang gelungen.

Es war ein rundum gelungener Ausflug. Wir hatten herrliches Winterwetter mit viel Sonne und haben viele nette Hundehalter kennengelernt. ( Mit den unnetten haben wir uns gar nicht erst unterhalten! ;o) )

1 Kommentar:

  1. Ach Kerstin,
    da wäre ich gerne dabei gewesen.
    Danke für die schönen Bilder :))

    LG Petra

    AntwortenLöschen