20. August 2012


Bag Topper für Mitbringsel

Als ich bei Stempellotta von supergünstigen kleinen Tüten las (bei ebay 100 Stk. für nur 1,- €, versandkostenfrei), musste ich gleich und sofort welche kaufen.
Eigentlich wollten Petra und ich heute Tüten pimpen, damit ich nächste Woche ein paar Mitbringsel für Familie und Freunde habe.
Leider musste wir unser Montagsbasteln wegen der aktuellen Wetterlage absagen (Nordlichter sind eben keine Hitze gewöhnt).
Also habe ich allein ein paar Tüten gefüllt und aufgehübscht.
Jetzt sind noch 97 weitere Tüten hier zum verbasteln.


18. August 2012

Lila Anemone

Diese Anemone, die nie welkt, habe ich heute Vormittag ausgeschnitten und geklebt. Für heute Abend oder morgen, wenn mein Mann beim Autorennen ist, habe ich noch einen Topf mit Efeu hier liegen.




12. August 2012

Baumkater Mitch

Gesten Mittag fiel mir auf, dass ich meinen süßen Fresskater Mitch, der eigentlich keine 2 Stunden ohne Futter auskommt, den ganzen Tag noch nicht gesehen hatte. Bei Freigängern kann das schon mal vorkommen. Wenn Max beschließt im angrenzenden Wald zu schlafen, sehen wir ihn auch nur zu den Fütterzeiten. Aber bei Mitch ist das ungewöhnlich. Normalerweise ist er immer in Rufweite.
Also habe ich den angrenzenden Wald abgesucht und ihn gerufen. Nach ein paar Minuten war tatsächlich ein klägliches Miauen gehört. Unser Mitch saß auf einem Baum. Ob von einem Hund hochgejagdt oder auf der Jagd nach einem Eichhörnchen in die Höhe verirrt, ist nicht mehr zu klären. Jedenfalls saß er in ca. 12 m Höhe auf einer Astgabel. Der Stamm sehr glatt. Keinerlei Möglichkeit für uns hoch zu kommen. Er als ehemaliger Wohnungskater hat wahrscheinlich nie gelernt von einem Baum herunter zu klettern.
Wir haben den ganzen Nachmittag immer mal wieder nach ihm gesehen, haben gerufen, haben ihn mit Futter und Leckerlis gelockt, Max saß lange Zeit unter dem Baum und hat Lärm gemacht, miaut und am Baum gekratzt, aber Mitch traute sich einfach nicht herunter.
Vor ein paar Monaten hatten wir eine ähnliche Situation, da saß Mitch aber nicht ganz so hoch. Mein Mann hat damals unsere längste Leiter ausgefahren, ist trotz Höhenangst hochgeklettert und hat den Kater von Baum "gepflückt".
Das ging diesmal aber nicht - viel zu hoch. Außerdem soll Mitch ja auch nicht daran gewöhnt werden, dass er jedesmal, wenn er auf einen Baum klettert, von uns gerettet wird. Irgendwann sollte er lernen, von alleine den Weg nach unten zu finden oder gar nicht erst hoch zu flitzen.
Gegen Abend überlegten wir, ob wir die Feuerwehr anrufen, als es plötzlich an der Tür mauzte. Mitch hat ganz allein und unverletzt den Weg nach unten gefunden.
Er hat erstmal ausgiebig gefressen, sich laaaange streicheln lassen und dann 12 Stunden durchgeschlafen. Jetzt ist er schon wieder im Wald unterwegs und ich hoffe, er klettert so schnell nicht wieder auf einen Baum.

5. August 2012

Flaschenhänger auf die Schnelle

Wir waren zu einem Geburstag eingeladen. Geschenkt wurde eine Tankkarte. Nur leider sind die Tankstellenbesitzer von heute zu geizig, um der Tankkarte einen passenden Umschlag o. ä. zu spendieren. Nur das Kärtchen überreichen ist doof. Also habe ich Samstag Vormittag einen Eierlikör zusammengerührt und aus Spiegelkarton einen schnellen Flaschenhänger für die Tankkarte gebastelt.
Die Blümchen auf der Tasche sind Rubbelbilder, die ich letztes Jahr im TEDI gefunden habe.

Fensterhänger

In der letzten Woche hatte ich Urlaub.  Ich habe viel gelesen, ein wenig ferngesehen, ein bisschen im Haushalt rumgepuzzelt, den Balkon fer...