29. Mai 2014

Tierisch

Für eine Neuelfe mit Namen Meerschweinfan habe ich diese Karte gestaltet.
Sie hat sich riesig darüber gefreut.


Im Haushalt meiner Schwester waren alle männlichen Zwei- und Vierbeiner krank bzw. verletzt.
Darum machte sich diese Hundekarte auf den Weg noch Norwegen um Gute Besserung zu wünschen.


26. Mai 2014

Grün ist meine Lieblingsfarbe

Die Mama von Engel und Teufel hat ein großes Paket Krallenfarbe/Nagellack bekommen. 
Der grüne Lack gefiel mir so gut, dass ich sofort in den nächsten Rossmann maschiert bin und mir auch grünen Nagellack gekauft habe.

Einen Button für mein Armband habe ich gleich mitgepinselt. Muss ja alles passen. 

Die 1. Version gefiel mir gar nicht - viel zu krass


Darum bin ich noch mit perlmuttfarbenen Lack darüber gegangen und das gefällt mir schon besser.

Das ist jetzt keine Farbe fürs Büro, aber am Wochenende durchaus tragbar. 
Oder was sagt ihr dazu?

25. Mai 2014

Wenn der Postmann zweimal klingelt...oder so ähnlich

Vor Kurzem jährte sich der Tag meiner Geburt. Das nahmen einige liebe Mitmenschen zum Anlass, um mich mit lieben Worten zu bedenken. Vielen Dank an Alle, die an mich gedacht haben. Mails und Anrufe kann man hier schlecht posten, aber die Karten will ich euch nicht vorenthalten.

Außerdem hat die liebe Newbie auf der ELFE ein Elfengeheimnis für mich organisiert. 
Was das ist könnt ihr HIER nachlesen. 
Die Bilder dazu gibt es in dem Post auf Seite 3.

Hier mal eine Gesamtansicht der ganzen Post, die ich in den letzten Tagen bekommen habe. Unten stehen die Geburtstagskarten und oben die Elfengeheimnis-Karten.



Ein besonderer Dank geht an Lilly of the Valley und an Werrageist, die mich nie vergessen.

Lilly of the Valley


Werrageist
Die Blumen kamen in diesem Jahr mit der Post. Meine arme, kleine Zustellerin hatte an den großen Kartons ganz schön zu schleppen.




 




Die letzte Karte ist von meiner zukünftigen Ex-Schwiegermutter, 
die in den letzten 10 Jahren meinen Geburtstag routiniert ignoriert hat.  :o)

19. Mai 2014

Zoobesuch

Das wunderschöne Wetter am Sonntag habe ich genutzt, um mal wieder dem Zoo am Meer einen Besuch abzustatten und das Eisbärenbaby Lale zu besuchen.

Gleich am Eingang wohnen die Schimpansen.


Der Gecko in der Zooschule zeigt seinen Bauch und die Saugnapffüße.


Der Polarfuchs hält Mittagsschlaf


Spatzen dürfen sich überall im Zoo frei bewegen


Die Seelöwen genießen die Sonne



In vielen Gehegen haben Tiere und Besucher durch die Glasscheiben direkten Blick auf die Weser.




Der Zoo ist direkt am Wasser gebaut.
Die "Felsen" rechts vom Leuchtturm sind der Zoo von außen.


Der Seebär lag auch erst in der Sonne, entschied sich aber dann doch, ins Wasser zu "gehen".



Auch die Pinguine freuen sich nach der langen Regenphase über die Sonne.



In den Grotten kann man die Tiere auch im Wasser beobachten.
Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut die Bilder mit meiner einfachen, uralten Aldi-Digicam werden.



Dieser hier steht schon seit Jahren an der gleichen Stelle und lässt sich geduldig fotografieren.


Basstölpel und andere Flattertiere



Auch die Pumas halten Mittagsschlaf. Durch die großen Glasscheiben kann man ganz nah ran an die Tiere, oder umgekehrt: die Tiere können nah ran an die Besucher.
Wer den Puma auf dem 1. Bild entdeckt, bekommt einen Sonderpunkt von mir.  :o)



Auch ein kleines Streichelgehege gibt es, mit Meerschweinchen, Hühnern und Hasen.


Der Kea war schwer beschäftigt mit einem kleinen Stock.


Als die Futterzeit nahte, kam der wachhabende Waschbär aus seinem Ausguck herunter.




Im neuen Nordseeaquarium habe ich eine lange Pause gemacht.




Auch die Zwergotter warten in der Sonne auf die Fütterung



Eine kleine Kaffeepause auf der obersten Terrasse mit Blick auf die Weser.


So, und wer bis hierhin durchgehalten hat, bekommt auch einen Schnappschuss von den Eisbären, Mama Valeska und Tochter Lalae, zu sehen.
Leider war die Scheibe beschmaddert, so dass das Foto von Lala nicht sehr klar ist.
Ich bin aber froh, dass ich trotz der Menschenmassen (Manche Besuchen können echt rücksichtslos sein!) rund um das Gehege ein paar Fotos "schießen" konnte.



Irgendwann hatte Lale genug vom Trubel an der Scheibe und versteckte sich hinter einem Baumstamm.



Fensterhänger

In der letzten Woche hatte ich Urlaub.  Ich habe viel gelesen, ein wenig ferngesehen, ein bisschen im Haushalt rumgepuzzelt, den Balkon fer...