27. Februar 2015

Alien?

Jahrelang schlummerte die Pflanze vor sich hin. Jetzt wächst etwas aus ihr heraus und ich werde das Gefühl nicht los, dass es sich hier um eine außerirdische Lebensform handeln könnte.  :o)
Mit meiner niegelnagelneuen Digitalkamera habe ich das mal aufgenommen.




Weiß vielleicht zufällig Jemand, wie die Pflanze heißt?

23. Februar 2015

Hintergrund mit Paketklebeband

Für diesen A5 großen Hintergrund habe ich meine Gelli Plate mit türkis und pastellgrün eingeschmiert. Dann eine Feder gelb eingefärbt und in die Farbe gedrückt. (Das ist das gelbe Geschmiere rechts). Mit einem Milchdeckel und weißer Farbe Ringe "gestempelt" und alles trocknen lassen. Die Tropfen (Es geht nicht ohne!), der Hintergrund und der Spruch wurden mit Archival Ink gestempelt. Wieder trocknen lassen.
Dann farbloses Paketklebeband dicht an dicht auf die eingefärbte Platte drücken und gut festreiben. Das Klebeband vorsichtig wieder abziehen. Die Farbe bleibt daran hängen.
Zum Schluss das Klebeband nebeneinander auf einen Karton kleben. Hier habe ich silbernen Karton genommen. 
Fertig ist der Hintergrund.


Experiment gelungen - aber was soll ich jetzt damit anfangen?


22. Februar 2015

Ich habe es nochmal getan

Zum 50. Geburtstag habe ich wieder 50 Kerzen aufgeklebt. 
Da die Karte für einen Mann ist, sollte vorne eigentlich nur eine schlichte 50 drauf.
Dann sah ich die tolle Steampunk-Anleitung von Brooklyn und MUSSTE das auch unbedingt probieren.

Ich habe alles zusammengesucht, was die Werkzeugkiste und die Kramschublade so hergibt. Leider fand ich keine echten Zahnräder. 
Hammer und Schraubendreher sind gestempelt, ausgeschnitten und mit 3D-Lack bestrichen.


Dann wurde, getreu der Anleitung, alles geweißt.


In der Trocknungszeit habe ich aus blauer Acrylfarbe, ein wenig flüssigem Edelmetall in grün und Wasser ein Farbspray angerüht und die Karte damit eingesprüht. An einigen Stellen habe ich die Farbe mit einem Küchentuch wieder abgetupft.
Auf dem Bild ist die Farbe noch frisch.


Am Ende wurde alles mit einer silberweißen Farbe gewischt und betupft. Auf weiteres Gedöns, wie Blümchen oder Perlen habe ich verzichtet, da die Karte für einen Mann ist.
Die Schrift TIL DEG (deutsch: FÜR DICH) habe ich mit einem silbernen Gelstift hervorgehoben.


So sieht sie innen aus. Ihr könnt gerne zählen. Es sind genau 50 Kerzen.


2 Tage habe ich an der Karte gesessen und ich hoffe, sie gefällt dem Empfänger.

21. Februar 2015

Alufolie

Für meine heutigen ATC habe ich Alufolie auf Kopierpapier geklebt und mit Embossingschablonen durch die Maschine gekurbelt.

Der Scanner mag die Folie leider nicht. Darum sind die Farben etwas verfälscht.


16. Februar 2015

Gelli-Hintergrund mit Tropfen

Na, nerv ich euch schon? Die Papiere wollen verarbeitet werden und der Tropfenstempel ist momentan mein Liebling. Zur Zeit mag ich diese Art Sprüchekarten sehr gern.
Der Spruch ist ein älterer Stempel von LABlanche.


Nächstes Wochenende probiere ich was Neues. Mein Sprühfläschchen sind endlich angekommen und ich habe mir aus Alkohol und farbigen Tintenpatronen Alcohol Inks selbst gemischt. Die müssen natürlich ausprobiert werden.





Außerdem habe ich auf youtube eine Transfermethode mit durchsichtigem Paketklebeband entdeckt. Das will ich auch probieren. Aber erstmal muss ich ein wenig arbeiten. Der Kreativtisch sieht mich erst am nächsten Wochenende wieder.

15. Februar 2015

Aufräum-ATC

Sonntagabend wird das Bastelchaos auf dem Schreibtisch aufgeräumt. Dabei habe ich in meiner Restekiste bestempelte Stücke einer Buchseite gefunden und damit 2 schnelle ATC gestaltet.


Das Foto musste ich leider mit dem Tablet aufnehmen, da meine alte Digicam urplötzlich den Dienst verweigert.

Karten mit den Papieren von gestern

Heute sind die ersten ganz schlichten Karten mit ein paar Papieren von gestern entstanden.





Eigentlich wollte ich irgendwas mit den Tropfen machen, hatte aber keine Idee dazu.
Darum sind nach dem Spaziergang am See ein paar schlichte Karten entstanden, bei denen ich meinen Kopf nicht sehr anstrengen musste. :o)

14. Februar 2015

Experimente mit der Gelli Plate

Ich brauche dringend mehr Farben!













DIY Gelli Plate



Als Fan von Barbara Gray steht ganz oben auf meiner Wunschliste eine Gelli Plate
Mit umgerecht knapp 40 Euro ist mir die aber zu teuer. Darum habe ich mich auf die Suche nach einer DIY-Methode gemacht und bei youtube ganz viele (auch deutsche) Anleitungen gefunden. Sucht mal nach Ruth Alice Kosnick.
Ich schreib euch hier mein Rezept auf für eine dauerhafte, selbstgemachte Gelli Plate:

9 Päckchen Gelatine
250 ml Wasser
125 ml Glyzerin
125 ml Alkohol


Das kalte Wasser in einen Kochtopf gießen, die Gelatine einrühren und 10 min quellen lassen.
In der Zwischenzeit Alkohol und Glyzerin abmessen und mischen.
Nach 10 Minuten hat die Gelatine eine Konsistenz  wie nasser Sand am Ostseestrand.
Die flüssige Mischung dazugeben. Langsam, unter rühren, erwärmen - NICHT KOCHEN - bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat. Ich habe dazu immer mal wieder die Flüssigkeit zwischen den Fingern verrieben. So merkt man am besten, ob sich noch Körnchen im Topf befinden.
Die Gelatinemasse in eine Form gießen, die ca. 500 ml fasst. Das habe ich vorher mit einem halben Liter Wasser ausprobiert. Meine kleine Backform ist perfekt dafür.

Mit einem Stück Pappe habe ich die Bläschen von der Oberfläche abgezogen. Es hatten sich aber nur wenige gebildet.


Die Form kam dann übernacht auf den Balkon, damit der Alkoholgeruch verfliegt.

So sieht das Ergebnis jetzt aus: Eine ca. A4 große, 1 cm hohe, dauerhafte, selbstgemachte Gelli Plate. Man kann sie bei Bedarf  immer wieder einschmelzen und neu gießen.



Runtergerechnet auf die benötigten Mengen kostet diese Platte etwas weniger als 4 Euro und ca. 15 Minuten Zeit. Zur Aufbewahrung kommt sie in eine Klarsichthülle.

Inzwischen sind die ersten Versuche geglückt. Irgendwie macht das süchtig. Mir kommen immer mehr Ideen, was ich noch alles probieren kann/will/muss.
Hier habe ich Acrylfarbe, gelbgrün, türkis und weiß, aus dem TEDI für 1 Euro/Stück ausprobiert.




Und dann wollte ich euch noch den Mund wässrig machen. 
Am Mittwoch war ich bei einem Bastelabend im Bastelladen Die Pappmäuse 
Die Inhaberin ist eine ganz Liebe. 
Um einen guten ersten Eindruck zu machen, habe ich Mandelkugeln gerollt. 
Sie kamen sehr gut an.

11. Februar 2015

Kellnerblock

Ein Kellnerblock für die Handtasche wurde gewünscht.
Verschlossen wird er wieder mit Magneten, die ich unter dem karierten Papier versteckt habe.
Auf Schnickschnack und Gedöns habe ich  verzichtet. 
Das würde beim wühlen/suchen/kramen  in der Handtasche sowieso wieder abfallen.
Dafür sind alle Seiten vom Kellnerblock mit der Hundespur bestempelt.
Der Spruch ist ein Stempel von LABlanche.




9. Februar 2015

Tropfen - mal niedlich

Wenn ich nicht schlafen kann, bin ich tagsüber müde aber nachts kreativ. 
Letzte Nacht ist diese Karte mit dem süßen Mädchen in der Pfütze entstanden.


Die Wohnung über mir wurde leider vermietet. Die neuen Mieter wohnen noch nicht darin, aber die Heizung ist schon an. Immer wenn die Heizung im Schlafzimmer oben anspringt, klopft es in den Rohren und ich bin hellwach. Das ging jetzt schon die 3. Nacht so. Das Klopfen ist nachts im ganzen Haus zu hören. Es bringt also nichts, in einem anderen Zimmer zu schlafen.
 Nachher werde ich mal bei unserer Hauswartin vorbeischauen, damit sie dafür sorgt, dass die Heizkörper entlüftet werden und ich dann hoffentlich wieder schlafen kann.

8. Februar 2015

Träumer - schon wieder

Auch auf die Gefahr hin, dass ich euch nerve: 
Ich habe schon wieder Karten mit dem Träumer gemacht. :o)
Leider ist meine alte Aldi- Digicam in die ewigen Jagdgründe eingegangen.
Viele Jahre hat sie mir gute Dienste geleistet, jetzt muss dringend Ersatz her.
Die Fotos mit dem Tablet ohne Blitz sind nicht so schön.
Mal sehen, ob ich meinen Scanner wieder aktivieren kann.


Spiegelung stempeln - Eine kleine Anleitung

1. Den Rand mit der Walze bearbeiten oder den Hintergrund wischen.
 
2. Für die Spiegelung den Stempel auf eine Acrylplatte oder, so wie ich, auf einen Hintergrundstempel stempeln.
 

 3. Die Spiegelung auf das Hintergrundpapier drücken.


4. Den Originalstempel genau darüber abstempeln.

 
Jetzt weiter gestalten, wie man mag. Ich habe leider dabei gepatzt, so dass die komplette Karte in der Rundablage endete. 

7. Februar 2015

being creative mit Tropfen

Für den Hintergrund habe ich Stempelfarbe auf eine Acrylplatte geschmiert und mit Wasser bespritzt. Die Farbe auf Karteikarte drücken und trocknen lassen. Danach das Ganze von vorn mit einer 2. Farbe. Wieder trocknen lassen.
Anschließend die Tropfen aufstempeln, mit einem nassen Pinsel die Farbe aus den Tropfen wieder anlösen und mit Küchenpapier abtupfen. Wieder trocknen lassen. 
Highlights mit weißen Gelstift malen. Dann das ganze durch den Drucker jagen und den Spruch aufdrucken, mit weißem Karton matten - fertig.
Bei der ersten Karte habe ich vor dem drucken die Tropfen noch einmal angefeuchtet und ein Korn grobes Salz darauf gelegt.


Wie gefällt euch das?

Weil ich gefragt wurde, wie das mit dem Wasser und den Tropfen funktioniert, gibt es hier noch den Link zum Video
So gut wie Ryn kann ich das noch nicht, aber ich arbeite daran. :o)

2. Februar 2015

Geschenke-Pop-Up-Karte

Eigentlich wollten Petra/Cuxie und ich heute mal wieder zusammen basteln, klönen und kaffeesieren. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. *heul*
Darum haben wir kurzerhand gemeinsam per ICQ und Whats App jeder eine Pop-UP-Karte gestaltet. 
Die Anleitung dazu gibt es bei SEME 
Petra zeigt ihre tolle Karte hoffentlich auch noch auf ihrem Blog.





Die Karte ist für einen kleinen Junge und darum auch so quiteschebunt.

Fensterhänger

In der letzten Woche hatte ich Urlaub.  Ich habe viel gelesen, ein wenig ferngesehen, ein bisschen im Haushalt rumgepuzzelt, den Balkon fer...