27. Mai 2016

Buchstabensuppe

In der Stadt ist Seestadtfest
Und weil ich Freitag schon um 13.00 Uhr Feierabend habe und es bei diesen Festen am Freitag noch nicht so überlaufen ist, wie am Wochenende, bin ich heute mal an der Weser und durch die Innenstadt geschlendert und habe mir die Buden und die Touris angeschaut. 
(Die Touristen erkennt man an den Regenjacken, Tüchern und Mützen, während Einheimische schon in Shorts und T-Shirt unterwegs sind. *grins* ) 
Dabei habe ich im Tiger (einer meiner absoluten Lieblingsläden) ein Buchstaben-Stempelset entdeckt. 
Zu den vielen winzig kleinen Buchstaben gehören auch ein runder Stempelsetzer und ein eckiger, den man auseinander nehmen und untereinander anordnen kann. 



Ich habe gleich den runden probiert und meinen Blognamen gestempelt.
Die vielen kleinen Buchstaben rauszusuchen ist aber sehr zeitaufwändig.
Falls ihr Ideen habt, wie ich die Buchstaben übersichtlich aufbewahren kann, bin ich für eure Tips sehr dankbar. 

Bananen-Erdnussbutter-Minigugl

Bei Action gab es neulich Kokosblütenzucker. 
Ohne zu wissen, was ich damit machen kann, habe ich mir ein Glas gekauft und nach Rezepten gegoogelt.  
Bei backenmachtgluecklich habe ich ein Rezept für Erdnuss-Bananen-Schokomuffins mit Kokosblütenzucker gefunden und Minigugel daraus gebacken - soooo lecker.


Aus dem Teig wurden 15 Minis und ein Bärchen.

24. Mai 2016

Lakritzsirup

Vor 2 Jahren schickte meine Schwester mir zu Weihnachten Lakritzsirup, den sie in Schweden gekauft hatte.
Als die Flasche leer war, wollte ich mir eigentlich diesen Sirup selber machen, habe das aber immer wieder aufgeschoben.
Heute gab es bei TEDI 0,25l Fläschen. Zwei davon wechselten gleich in meinen Besitz.

Zuhause habe ich mir aus 

250 ml Wasser
150 g braunen Zucker (Weil ich den gern mag.)
50 g weißen Zucker

 einen Sirup gekocht. In die heiße Flüssigkeit kamen 

eine gute  Prise Salz 
(Weil jede Süßspeise etwas Salz braucht und weil Lakritze Salz gut vertragen kann.)
1 Teelöffel Lakritzpulver verrührt mit
1 Eßlöffel Zitronensaft.

Abgekühlt schmeckte mir der Sirup zu wenig nach Lakritz. Darum habe ich die Menge auf knapp 2 Teelöffel erhöht. Einfach in den Sirup eingerührt. Die Menge hängt vom verwendeten Pulver und dem persönlichen Geschmack ab. 

Abgefüllt in eine ausgekochte Flasche.




Lakritzpulver gibt es in Schweden in jedem größeren Supermarkt  oder in Deutschland bei Amazon. 

Der Sirup schmeckt super zu Eis, Pudding und auch auf einfachen Rührkuchen.

Spruch der Woche 22

Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du deinem Kind den Regenbogen zeigst.
Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist.
Chinesisches Sprichwort

21. Mai 2016

ATCs mit Mädchen

Zum Geburtstag bekam ich auch ein Stempelset mit einem süßen Mädchen. 
Das musste ich natürlich sofort ausprobieren.
Entstanden sind drei ATCs, die ich "Mädchen im Nebel", "Mädchen bei Sonnenuntergang" und "Mädchen bei Nacht" genannt habe. :)


Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich der Abdruck wirkt bei verschiedenen Hintergründen.
Beim ersten ATC habe ich erst gestempelt und dann die breite Seite vom ProMarker immer von links nach rechts über das gesamte ATC gezogen. Dadurch wurde der Abdruck ein wenig verwischt.
Der Hintergrund vom zweiten ATC ist ein Freebie von Daniela Rogall. Ich habe es erhalten, als ich mich zum Newsletter angemeldet habe und auf ATC-Größe verkleinert ausgedruckt.
Im letzten Jahr bekam Susanne von mir ein Notizbuch zum Geburtstag. Der Rest vom Papier ist der Hintergrund vom dritten ATC. 

20. Mai 2016

Geburtstagspost


Zum Geburtstag wurde ich auch in diesem Jahr wieder mit lieber Post überrascht.

Von Susanne bekam ich zwei wunderbare Laternen und eine dazu passende Karte.
So eine Laterne hatte ich schon auf ihrem Blog bewundert. Das nahm sie zum Anlass, um mir farblich zu meinem Wohnzimmer passende Laternen zu gestalten. 

Beate schickte mir eine ihrer tollen Quillingkarten und kleine Schächtelchen. 
Sie ist eine echte Quillingmeisterin!

Von Regina erhielt ich die edle Karte, die ich schon auf ihrem Blog bewundert habe.

Vielen Dank an alle, die an mich gedacht haben

17. Mai 2016

Spruch der Woche 21

Dem schönen Tag sei es geschrieben!
Oft glänzt dir sein heiteres Licht.
Uns hörtest du nicht auf zu lieben,
doch bitten wir: Vergiss uns nicht.
Johann Wolfgang von Goethe

16. Mai 2016

Einkaufsliste

Der Notizblock in meiner Handtasche war mir immer zu klein.
Darum habe ich heute das alte Stanz- und Bindegerät aktiviert, das ich vor ca. 10 Jahren in einem Discounter gekauft hatte.
Die neuen Blöcke sind 20 x 9 cm groß und bieten auch Platz für einen Großeinkauf.

Die Deckblätter sind aus festen Fotokarton und zusätzlich laminiert. 

Die Einlagen habe ich im Word erstellt, auf verschieden farbiges Druckerpapier gedruckt  und zurecht geschnitten. Es passen immer 3 Seiten auf ein A4-Blatt.





11. Mai 2016

Fußball-Ziehkarte

Beim Aufräumen meiner Papiervorräte fiel mir das Hintergrundpapier in die Hände. Ich hatte es vor Jahren ausgedruckt um eine Fußballkarte zu gestalten, mich dann aber für anderes Papier entschieden. 
Kurzentschlossen habe ich den jahrealten Plan heute in die Tat umgesetzt. 


Wenn man rechts an der Lasche zieht, bewegt sich der Fußball nach rechts.


Ein Schriftzug kommt erst auf die Karte, wenn ich weiß, wer sie bekommt.

Diese Karte passt zur Challenge bei Paperminutes zum Thema "Fußball-EM"

Schwarz-weiß

Ebenfalls aus einem Set sind schwarz-weiße Karten entstanden.

Die 1. Karte passt zur Challenge "masculine cards"  bei cards und more.


Mir gefällt die letzte am besten, weil Maiglöckchen meine absoluten Lieblingsblumen sind.



In dem Block sind insgesamt 12 Karten.
Ihr werdet bestimmt noch weitere Exemplare bei mir sehen.

10. Mai 2016

Kunterbunte Geburtstagskarten

Zufällig ist mein Arzt in der Nähe von  Action, Nach 3 Stunden in der heißen Praxis habe ich mich mit ein wenig neuem Bastelmaterial belohnt. Da meine Kreativität derzeit wohl im Urlaub ist, habe ich u.a. ein Komplettset für 5 Geburtstagskarten mitgenommen und gestern Abend gleich losgelegt. 
Wenn man so gar keine Ideen hat, aber unbedingt Karten basteln will, ist so ein Set genau das Richtige. Alle Teile sind vorgestanzt und könne nach einer Vorlage aufgeklebt werden. So sind 5 kunterbunte Geburtstagskarten für die Vorratskiste entstanden.






Zum Thema Kreativität habe ich neulich einen Spruch gelesen:
"Man kann Kreativität nicht aufbrauchen. Je mehr man sie nutzt, desto mehr entsteht."

Spruch der Woche 20

Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.
Mark Twain

7. Mai 2016

Waldmeistersirup

Bei EDEKA in der Kräuterecke habe ich letzte Woche Waldmeisterpflanzen im Topf  entdeckt.
Ein Töpfchen wanderte in meinen  Korb und wurde zu Sirup verarbeitet.



Leider hatte ich nur eine 1,5 l Flasche hier. Die ist etwa zur Hälfte voll.

Zutaten:

1 Bund Waldmeister (Alle Stiele des Töpfchens) ca. 24 Std. trocknen lassen, bis er nicht                     mehr wie frisches Gras riecht
1 Eßl. Zitronensaft (Ich hatte nur Limetten im Haus, darum habe ich Limettensaft genommen.)

300 g Zucker (Ich habe je zur Hälfte braunen und weißen Zucker genommen)
900 ml Wasser

Zucker und Wasser aufkochen
Waldmeister und Zitronensaft dazugeben. Die Zitronensäure sorgt dafür, dass der Zucker nicht wieder kristallisiert.
Zugedeckt ca. eine Woche ziehen lassen. Ab und zu umrühren. Bei warmen Wetter im Kühlschrank aufbewahren, damit der Sud nicht schimmelt. Ich hatte den Topf in der Küche neben dem Herd stehen, ohne dass es schimmelte.

Nach einer Woche durch ein Tuch gießen, nochmal sprudelnd aufkochen und 3 Minuten kochen lassen.
In eine heiß gespülte Flasche gießen und abkühlen lassen.

6. Mai 2016

Armbänderaufbewahrung

Könnt ihr euch noch an meine Chunks-Aufbewahrung (klick) erinnern? 
In der Kiste bewahre ich meine Armbänder auf. Damals waren es nur ein paar wenige. 
Im Laufe der Zeit sind es immer mehr und mehr geworden. 


Darum bin ich auf die Suche gegangen nach einer übersichtlichen Sortierung, habe aber nichts gefunden, was mir gefallen hat. Einen zusätzlichen Halter, wie für Ketten wollte ich nicht aufstellen oder aufhängen.
Gestern hatte ich dann einen Geistesblitz *grins* Beim Aufräumen fielen mir ca. 4 cm breite Pappstreifen in die Hände. Daraus habe ich eine Einteilung für die Chunk-Kiste zurechtgeschnitten und schwarz bemalt.


Beim Einräumen habe ich Teile gefunden, die ich seit Ewigkeiten nicht mehr getragen habe, 
von denen ich gar nicht mehr wusste, dass ich sie habe. Kennt ihr das?
Ich finde das jetzt sehr übersichtlich, nur leider ist die Kiste jetzt voll und ich kann mir kein neues Armbander zulegen, ohne ein "altes" zu entsorgen.  Neueste Zählungen haben ergeben, dass ich 3 Wochen lang jeden Tag ein anderes Armband tragen kann.
Was meint ihr dazu? Sind das zuviele? Tragt ihr Modeschmuck? Wie bewahrt ihr ihn auf?
Meine Ketten hängen übrigens sehr übersichtlich an einem Türhänger mit 20 Haken am Kleiderschrank. Meinen selbstgemachten Kettenparkplatz (klick) habe ich beim Umzug damals vergessen.

5. Mai 2016

Ü-Post von swobo

Vor ein paar Tagen bekam ich eine tolle Katzenkarte von swobo, die ich euch unbedingt zeigen muss. 
So viele Stanzteile! Ich hätte niemals die Geduld, die vielen kleinen Blüten einzeln aufzukleben.
Die Karte gefällt mir so gut, dass sie jetzt gerahmt auf meinem Regal steht. 


Ein Lebenszeichen

Das ist  kein Jammerpost, nur eine Erklärung, warum ich mich derzeit etwas rar mache.
Momentan läuft hier nichts so wie gewohnt. Ich glaube, mich hat die Frühjahrsmüdigkeit befallen.
Zu jedem kleinen Handgriff muss ich mich aufraffen, im Haushalt wird nur das Nötigste getan und der Kreativtisch sieht mich überhaupt nicht mehr, obwohl mindestens 
3 angefangene Projekte auf mich warten.
Mein Lieblingsplatz momentan ist die Couch. 
Sobald ich mich darauf niederlasse, schlafe ich auch schon ein. 
Ab heute habe ich 7 Tage Urlaub. Auf dem Plan stand ausschlafen - um 6.30 Uhr war ich hellwach. :) 
Als erstes habe ich noch im Schlafanzug den Balkon aufgeräumt,  die Stühle aufgestellt und Auflagen verteilt, so dass ich gleich meinen Kaffee draußen trinken kann.  
Mal sehen, wieviel von meiner Motivation anschließend noch vorhanden ist.
Aber da ich Sonntagskind und Optimist bin, glaube ich an den Spruch:
"Am Ende wird alles gut,
und wenn es noch nicht gut ist,
ist es noch nicht das Ende!"

Habt einen schönen Feiertag. 



3. Mai 2016

Spruch der Woche 19

Jedes Kind bringt die Botschaft, 
dass Gott die Lust am Menschen noch nicht verloren hat.
Rabindranath Tagore

Fensterhänger

In der letzten Woche hatte ich Urlaub.  Ich habe viel gelesen, ein wenig ferngesehen, ein bisschen im Haushalt rumgepuzzelt, den Balkon fer...