4. Juni 2016

Buchstaben sortiert

Letzte Woche zeigte ich euch meine neueste Errungenschaft. Die "Buchstabensuppe" 
und fragte, wie ich die an besten sortieren kann.
Von Annelotte kam der Tip, die Buchstaben in kleinen Döschen zu  verstauen. Natürlich machte ich mich am Montag gleich auf den Weg zum TEDI. Leider gab es diese Döschen bei uns nicht mehr. Darum habe ich eine Garnspulenaufbewahrung mitgenommen und die Buchstaben darin sortiert.


Dabei habe ich aber nicht bedacht, dass zwischen den Fächern und dem Deckel noch ausreichend Platz für eine Garnspule ist.  Als mir, tolpatschig wie ich bin, die Schachtel aus der Hand fiel, hatte ich wieder die schönste Buchstabensuppe. *grrr* 
Heute morgen habe ich in den Tiefen meines Kreativschrankes nach einer Alternative gesucht und gefunden - Eine Pillenschachtel mit je 4 Einteilungen für jeden Wochentag. 
Sofort wurde der Inhalt (Glitzersteine) in eine Tüte gekippt und die Buchstaben erneut sortiert. 


Die sieben Reihen kann man einzeln entnehmen und jedes Fach separat öffnen.



Ich bin richtig stolz auf meine Idee. Alles so schön übersichtlich und den Falltest hat die Schachtel auch schon bestanden.
Aber ohne die Idee von Stempellotta wäre ich nie darauf gekommen. 
Vielen Dank nochmal, liebe Annelotte. 

Kommentare:

  1. Ja super Idee :-D Das freut uns, dass die Buchstaben nun doch ein tolles Zuhause bekommen haben, ohne dass sie sich wieder vermischen :-D
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  2. Super, danke für den Tipp. Und dir viel Spaß beim STempeln.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Idee, die Buchstaben so zu sortieren und sie dann in eine Tabletten-Ration-Schachtel zu geben. So sind die Buchstaben schnell zur Hand!
    Danke für den Tipp auch mit den Buchstaben. Wenn ich das nächste Mal in Göttingen bin, suche ich mal den Laden auf. Bis jetzt bin ich immer daran vorbei gegangen.

    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen