10. Juli 2016

Waffeltorte

WARNUNG: Dieser Post kann Kalorien enthalten!



Im russischen Supermarkt habe ich letzte Woche Waffelblätter entdeckt. Auf der Rückseite der Verpackung stehen gleich zwei Rezepte für Waffeltorten.
Eins davon habe ich leicht abgewandelt ausprobiert und will das mit euch teilen.



Zutaten:
1 Packung Waffelblätter (10 Stück)
2 Dosen gezuckerte Kondensmilch
2 Dosen gezuckerte Kondensmilch Karamel
400g Mascarpone

Glücklicherweise standen die Dosen mit gezuckerter und karamelisierter Kondensmilch im gleichen Regal wie die Waffelblätter

Zubereitung:
Mascarpone mit den beiden Dosen gezuckerter Kondensmilch zu einer steifen Masse schlagen.
Die Tortenplatten abwechselnd mit der karamellisierten Kondensmilch und der Mascarponemasse bestreichen und schichten bis die Platten aufgebraucht sind. Die Ränder und die obere Schicht mit der Masse bestreichen. Das geht übrigens prima mit einem Tortenheber, falls ihr, so wie ich, kein Palettenmesser besitzt.
Die Torte mit gefrorenen Waldbeeren verzieren und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Wenn ihr keinen russischen Supermarkt in der Nähe habt, schaut mal in großen Supermärkten. Die meisten haben eine russische Ecke. Oder ihr macht die karamellisierte Kondensmilch selbst, so wie im Rezept für den Kekskuchen beschrieben.

Kommentare:

  1. ohhhh - japs und krieg keine Luft, liebe Kerstin!
    Was Bremerhaven so alles bietet .....
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich wirklich kalorinienbehaftet an :-D Aber sieht köstlich aus meint Mama und was kalorinien hat, schmeckt ja meist auch viiiiel besser :-D
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  3. Uuih, das sieht aber lecker aus.
    Wann sollen wir kommen?
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Moin Kerstin,
    nööö.....ich habe keine Kalorien gesehen. *lach*
    Das schaut sehr lecker aus...da darf ich gleich beim Bäcker die "süße Abteilung" ignorieren. Montags Kuchen.....nee, lieber nicht....oder doch? *grins*
    Lieben Montagsgruß
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Annelotte: Diese Läden gibt es bestimmt auch in Bremen, da bin ich mir ganz sicher. Aber so weit ich weiß, isst du gerade wenig Kohlenhydrate. Dafür ist der Kuchen wirklich nicht geeignet.
    Engel und Teufel: Eure Mama hat wie immer recht. Kalorien sind meist lecker - je mehr Kalorien um so leckererer. :o)
    Andrea: Komm vorbei, wann du willst. Die Hälfte der Torte musste ich einfrieren.
    Susanne: Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, ob sie wiederkommen.

    Vielen Dank für eure lieben Kommentare. Der Kuchen ist wirklich lecker, aber auch sehr süß und er lässt sich schlecht essen. Die wafflblätter werden zwar weich, lassen sich aber mit der Kuchengabel nicht zerteilen. Wir haben die Stücke einfach in die Hand genommen und abgebissen. Hinterher mussten alle Gesicht und Hände waschen. :o)
    Also macht den Kuchen lieber nicht, wenn das Schwiegermonster sich angesagt hat.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kerstin, Die Torte sieht sowas von lecker aus. Ich könnte gleich in den PC beißen. :))
    Liebe grüße Beate

    AntwortenLöschen
  7. :D:D:D:D
    Na, ob der so gut schmeckt, wie die Torte?

    AntwortenLöschen