29. August 2016

Ein Zuhause für Engel & Teufel

Am Wochenende haben Engel und Teufel endlich ein Zuhause bekommen.

So wohnen die Beiden jetzt
Die Füße sind mit Nagellack lackierte Holzkugeln.
Die Figuren habe ich mit Multifix-Haftpunkten befestigt. So sind sie jederzeit wieder ablösbar.

Eine Nahaufnahme von den Federn

Und noch eine Großaufnahme von neuen Engel und Teufel-Wohnzimmer 

Rahmen - Grabbelkiste bei kik (1€)
Tapeten - Serviette
Federn - Grabbelkiste bei Ernsting´s family (Deko an einer kleinen Vase für 0,49€)
Parkettboden - A-Sager (Holzmundspatel)
Bilderrahmen - EuroShop, lackiert mit Nagellack
Fotos - gemopst bei Engel und Teufel

23. August 2016

18. August 2016

Engel und Teufel

Sicher habt ihr schon den großen Button rechts gesehen, "Ein Engel für die Streeties". Er führt auf die Seite Catsimo. Dort könnt ihr Katzenspielzeug und liebevoll von Nadine hergestellte Filztiere kaufen. 
50% vom Kaufpreis des süßen Engel-Filzies gehen an die Straßenkatzen in Grimmen, genannte die Streeties, um die sich Elke liebevoll kümmert. 
Da ich schon lange Fan der Seite von Engel & Teufel bin, musste ich mir unbedingt einen Engel kaufen.
Ein Engel kommt aber selten allein. Darum hat er seinen Teufel gleich mitgebracht.
Am Dienstag sind sie dann bei mir eingezogen.

Hier sitzen sie noch ganz schüchtern auf dem Sofa.

Nach und nach wurden sie mutiger und erkundeten die Umgebung.

Jetzt sitzen sie schon auf der Sofalehne.

Die silberne Katze vom norwegischen Flohmarkt spricht leider nur norwegisch.


Mein Dekovogelhaus gefällt den Beiden ganz gut, aber der Eingang ist viel zu klein.


Eisbärbaby Lale macht ihnen ein wenig angst.
Das zukünfte Zuhause von Engel und Teufel muss noch renoviert und dekoriert werden.





17. August 2016

Lichtglas

Für Susanne zum Geburtstag habe ich ein Weckglas mit Schrumpffolie und Blümchen verziert und eine Drahtlichterkette hineingelegt. 
Im Mai habe ich damit angefangen, im Juni vollendet und jetzt darf ich es endlich zeigen. :o)




So sieht es mit Licht aus.
Durch den Draht sind die Lichter gleichmäßig im Glas verteilt.



Dazu gab es eine Vintagekarte.




16. August 2016

Spruch der Woche 34

Ein fröhlichen Gemüt macht ein blühend Alter,
ein trauriger Geist vertrocknet die Gebeine.
Sprüche Salomos

15. August 2016

Brettchen

Vor ein paar Monaten habe ich mir eine Anleitung ausgedruckt, um Fotos auf Holz zu übertragen. Zum ausprobieren habe ich bei Pinterest ein einfaches scharz-weiß-Bild gesucht und mit dem Laserdrucker ausgedruckt. 
In der Anleitung stand was von Foto-Transfer-Zeugs. Das habe ich nicht. Aber auf meinem Kreativtisch stand von einem anderen Projekt Gloss Medium. Damit habe ich das Brettchen aus meinem Fundus eingestrichen, das Bild mit der bedruckten Seite nach unten aufgelegt und mit einer alten Scheck-Karte angedrückt und glatt gestrichen. 
Über Nacht trocknen lassen.
Jetzt kommt der anstrengende Teil: Das Papier nass machen - richtig nass! Kurz aufweichen lassen und dann mit dem Finger abrubbeln. Das weiße Papier löst sich und zurück bleibt nur der Druck.
Den Rubbelvorgang muss man mehrmals wiederholen, bis kein Schleier mehr auf dem Brettchen ist.
Zum Schluss lackieren und fertig ist das Brettchen.


Ich würde sagen: Experiement gelungen

13. August 2016

Sorgen sind komplette Zeitverschwendung

Seit einiger Zeit schlage ich mich immer mit den gleichen Gedanken herum.
Vor allem nachts fahren sie Karussell in meinem Kopf.

Um sie zu vertreiben habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Seite in meinem Art Journal gestaltet.
Jetzt sitzen die sorgenvollen Gedanken in einem Heißluftballon und fliegen in den Sonnenuntergang. :)


Der Hintergrund besteht aus vielen Zeitschriftenschnipseln. 
So ist auch ein Hochglanzmagazin aus dem Papierkorb meines Chefs noch nützlich.

Mit weiß lasiert und mit Gelstiften gewischt sieht es dann so aus.

Die Ballons und das schöne rote Auto waren in der gleichen Zeitschrift. 
Ich fand, das Auto passt so schön in die Landschaft.

Der Spruch ist ausgedruckt und aufgeklebt.






9. August 2016

Spruch der Woche 33

Kein Vergnügen ist so leicht zu haben wie eine nette Konversation.
Sie kostet kein Geld, bringt Gewinn, erweitert den Horizont, 
begründet und pflegt Freundschaften und lässt sich in jedem Alter 
und so gut wie jeder gesundheitlichen Verfassung genießen.
Robert Louis Stevenson

7. August 2016

Da bin ich wieder


Gleich vorneweg: Ich habe wieder keinen Elch gesehen. :o))
Aber der Urlaub war auch in diesem Jahr erholsam und entspannt.
Als Beweis habe ich euch ein paar Bilder mitgebracht. 

Wir waren mit dem Pilzkörbchen im Wald, haben aber nur eine Handvoll Pilze gefunden.
Als wir mit dem 16-jährigen Reisebegleiter zum angeln am See waren, gab es keinen Fisch, aber jeder Menge Pfifferlinge am Wegesrand.

Auf der Festung Kongsvinger habe ich wieder ein paar Fotos gemacht.








Im Glaswerk konnte der Reisebegleiter ein eigenes Glas blasen, auf das er zu Recht sehr stolz ist.



Sieht das nicht toll aus?


In Oslo sind wir am Hafen entlang geschlendert.
Vormittags ist es dort noch nicht so voll.



Dann ging es mit dem Schiff zur Museumsinsel Bygdøy.
Im Frammuseum  erfuhren wir viel über die norwegischen Polarforschungsreisen. 
Der Mittelpunkt des Museums ist das Forschungsschiff Fram in Originalgröße.





Die Villa Grande ist ebenfalls auf  Bygdøy  Dort ist die Holocaust-Ausstellung untergebracht.


Außerdem haben wir, wie immer im Urlaub, viel gequatscht, waren mit den Hunden unterwegs, haben gut gegessen, einen Flohmarkt besucht und vieles mehr.

Für den Besuch bei einer Nachbarin hat der Reisebegleiter eine leckere Torte gebacken.


Das Rezept für die Buttermilch-Zitronentorte gibt es bei Chefkoch.

An einem anderen Tag hat er uns eine leckere Quarktorte serviert.
Der junge Mann liebt es, in der Küche zu stehen. :o)


Wie in jedem Jahr bisher war es ein sehr schöner, entspannter und erholsamer Urlaub.
Vielen Dank Andrea. 

4. August 2016

TaTü-Box

Eine ganz liebe Bekannte fragte, ob ich mitkomme ins Kino. 
Der Film soll sehr auf die Tränendrüse drücken, hatte ich gehört.
Darum habe ich für meine Bekannte eine Taschentücher-Box gefaltet.
Sie steht nicht so auf Selbstgemachtes. Darum habe ich nur Papier aus einem Action-Blog gefaltet, die Kanten mit Stempelfarbe gewischt und auf weiteres Gedöhns verzichtet.


2. August 2016

Spruch der Woche 32

Man kann einen seligen, seligsten Tag haben,
ohne etwas anderes dazu zu gebrauchen als blauen Himmel und grüne Erde.
Jean Paul