21. Januar 2017

Dose mit gebleichten Blumen

In meiner Advents- und Weihnachtskiste von Susanne war auch eine Dose, gefüllt mit tollen Sternen.
Die Dose habe ich heute ein wenig gepimpt.


Dabei habe ich eine kleine bebilderte Anleitung geschrieben:

Aquarellpapier mit Brushos einfärben



Die Stelle markieren, die später ausgestanzt werden soll und nach Lust und Laune Blümchen stempeln. Da ich nur kleine Einzelblumenstempel habe, musste ich jede Blüte einzeln stempeln, embossen und mit einer Maske abdecken, um die nächste Blüte zu stempeln.


Jetzt kommt der widerliche Part: Die Blütenblätter mit einem Pinsel und (stinkender) Chlorbleiche "entfärben".
Die Farbe ist dabei nicht ganz verschwunden. Sie hat sich auch in verschiedene Blautöne verändert.
Rechts habe ich probehalber mit dem Pinsel Bleiche gespritzt. 


Dann das Blütenmeer ausstanzen, den Rand der Dose weiß embossen und die Ausstanzung aufkleben.



Das war meine Samstagsbeschäftigung.
Und was habt ihr heute schönes gemacht?

Kommentare:

  1. eine schöne Arbeit- gefällt mir
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Wow das sieht super aus. habe auch schon mit Chlorbleiche gearbeitet, die Effekte finde ich toll, gerade, wenn es nicht weiß wird.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  3. Super geworden, Kerstin! Ich habe erst einmal ganz verblüfft gelesen, wie du das gemacht hast. Der Effekt ist echt hammermäßig toll.
    Lieben Gruß
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja wirklich schön geworden :-) Toll mit den Plümchen :-D
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen