25. März 2017

Ein Lebenszeichen

Still ist es hier. Der letzte Post ist zwei Wochen her.

Momentan ist die Kreativität etwas in den Hintergrund geraten. Aber mir geht es gut.

Am 01.03. ist mein Chef, für den ich fast 22 Jahre gearbeitet habe, in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Ab sofort arbeite ich für den jungen Chef. Damit verbunden ist eine Erhöhung der Arbeitszeit. Das heißt, mein geliebter freier Montag ist gestrichen. Jetzt habe ich 3 lange Tage, an denen ich von 8.00 bis 19.00 Uhr unterwegs bin und 2 kurze Tage,
Mittwoch und Freitag, an denen ich schon um 14.00 Uhr zuhause bin. Sonntag trage ich nach wie vor Zeitungen aus, ca. 4 Stunden. Der einzige wirklich freie Tag ist der Samstag. Aber mein Konto freut sich über den Mehrverdienst und mehr Urlaub habe ich auch.

Nachdem ich 10 Jahre montags frei hatte, muss ich mich jetzt komplett neu organisieren. Besorgungen und Termine finden an den beiden kurzen Tagen statt, der Haushalt wird am Samstag gemacht und momentan bleibt dann wenig Zeit oder Lust für Kreativität.


Ich finde mich schon immer schwer mit Veränderungen ab – auch positiven. Aber früher oder später werde ich mich an die neuen Arbeitszeiten gewöhnen und wieder an den verwaisten Kreativtisch zurück finden. Und ich hoffe, dass ihr mich bis dahin nicht vergessen habt. 

11. März 2017

Lampe

Im Sonderpostenmarkt hüpfte mir beim Primeln kaufen ein 7x7x13cm kleines Lämpchen in den Einkaufskorb. 


Zuhause stellte ich fest, dass ich mir für 1,39€ eine Farbwechsellampe gekauft hatte.


Schnell wurden die Stanzen durchsucht und noch schneller die Federstanze ausgesucht.
Jetzt schmücken Federn die Seiten des kleinen Lämpchens.


... und den Farbeffekt sieht man im Dunkeln viel besser. 




Ich liebe es, in jede Ecke, auf jedes freie Plätzchen eine Lampe zu stellen. Einige mit Akkus, einige mit Zeitschaltuhr (Damit Licht brennt, wenn ich nach Hause komme.), einige werden auch nur ab und zu angeschaltet. 
Gestern bei IKEA hätte fast wieder eine neue, kleine, weiße Leuchte den Weg zu mir gefunden. Die Lampen waren perfekt zum pimpen und standen direkt am Eingang. In der Meinung, die Lampen stehen garantiert auch in der Markthalle, habe ich sie dort gelassen. Leider gab es das Lämpchen in der Markthalle nur in gold und nicht in weiß.  

Fensterhänger

In der letzten Woche hatte ich Urlaub.  Ich habe viel gelesen, ein wenig ferngesehen, ein bisschen im Haushalt rumgepuzzelt, den Balkon fer...