18. November 2019

Der Speckenbütteler Park

Am Sonntag war ich mal wieder im Speckenbütteler Park.

In den Park gelangt man durch das Parktor.
Rückseite des Parktors
Über der Einfahrt hängt das Leher Wappen und auf dem Tor ist folgende Inschrift zu finden.

„Tretet ein in dieses Waldes Räume,
Arm und Reich soll gleich willkommen sein,
Und dies niedrige Moos, Gesträuch u. Bäume
Präg Euch Glauben an die Allmacht ein.
Schont darum selbst die kleinste Pflanze,
Schauen sei der stille Dank allein.
Ferne sei stets Frevel und dies Ganze
Mög die späte Nachwelt noch erfreuen.“

Das Tor wurde zeitweise als Jugendherberge genutzt. 
Seit 1990 steht es unter Denkmalschutz.

Das „Alte Holz“ mit seinen Eichen war ein Ausflugsziel für die Leher Bürger und ein Festplatz für den Leher Schützenverein. Vom Schützenverein ist noch ein Pulvermagazin erhalten.





 Ab 1890 wurde das „Holz“ zu einem Park umgestaltet, die Fläche erweitert und ein künstlicher Bootsteich angelegt.
Haus am See

Krokodile
2003 wurde das ca. 300m2 große und ca. 12m hohe „Weidenschloss“ eingeweiht.





Auch heute wird der Park noch von vielen Bremerhavenern für (Sonntags-)Spaziergänge genutzt.
Viele hatten einen Hund dabei.
Ein besonders süßes Exemplar durfte ich fotografieren. 😍

süßer Sonntagsspaziergangsbello

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deine Meinung.
Anonyme Kommentare ohne Namensnennung werden kommentarlos gelöscht.