29. Juni 2015

Kennt ihr Moppe?

Vor mind. 10 Jahren habe ich mir drei Minikommoden von IKEA mitbringen lassen.


Direkt nach dem Zusammenbau entschied ich, dass die nicht so "nackt" bleiben dürfen. Ich wollte sie mit einem Katzenpapier aus meinem Vorrat bekleben. Aber irgendwie kam immer was dazwischen. Außerdem war das Papier viel zu schade zum zerschnibbeln.
Vor ein paar Wochen kaufte ich eine tolle d-c-fix-Folie, mit der ich eigentlich den langweiligen weißen Kleiderschrank bekleben wollte. Leider reicht eine Rolle nicht für mein Vorhaben. 
Darum habe ich jetzt endlich den 10 Jahre alten Plan in die Tat umgesetzt und meine Moppe-Kommoden umgestaltet.

Alle sichtbaren Flächen habe ich grün gestrichen und mit verdünnter weißer Farbe lasiert.


Die Vorderseiten der Schubladen habe ich mit der Folie beklebt, genauso auch die Sperrholzplatte oben drauf, die ich oft als Unterlage für Farbarbeiten nutze. Auf der Platte seht ihr, wie die Folie im ganzen aussieht.


Die unterste Kommode hat kleine Füße aus Architektenpappe bekommen. Dazu habe ich einfach pro Fuß 4 Kreise ausgestanzt und übereinander geklebt.



Kommentare:


  1. Moin moin,

    was für ein tolles Ergebnis.
    Ich habe zwar keine zehn Jahre gebraucht(kommt mir aber fast so vor), aber magst du mal schaun nach dem Gummistempel auf meinem Blog

    LG
    schems

    AntwortenLöschen
  2. die Kommoden hast du großartig beklebt! Will schon seit Jahren meine kleine Moppe verkleiden, aber irgendwie kommt immer etwas dazwischen.

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  3. Is ja genial geworden :-D Jetzt sind die Kommoden ein richtiger Hingucker - vorher waren sie ja eher langweilig :-D
    Aber das war auch ein Haufen Arbeit, oder? :-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen